SULAWESI • Sangihe 'Pearls of the North'

START*:
Bitung • SULAWESI
ENDE*:
Bitung • SULAWESI

*siehe "Agenda" für den Ablauf des gewählten Datums

IN STICHWORTEN
Vulkanlandschaften , Lagunen mit schwarzem oder weißem Sand, Unterwasser -Vulkan (Mahangetang), Strömungstauchgänge, kleine seltsame und seltene Kreaturen (Muck-Tauchgang), Entdeckungs-Tauchen, pelagischen Fauna, bunte Riffe oder Mineraldekor, Pinakels.
DIE SEE

Zu diesem Zeitpunkt sind die Konditionen perfekt in einem offenen Meer, das sonst viel Seegang hat. Diese Tauchzonen sind erfahreneren Tauchern vorbehalten

WETTER

Tropisches Klima, beim Sonnenuntergang und abends frische Brise

TAUCHKONDITIONEN & STRÖMUNG

Die Strömungsverhältnisse sind sehr unterschiedlich und werden vor jedem Tauchgang von den Guides geprüft. 

Sicht je nach Gebiet kristallklar oder durch Plankton eingeschränkt

Sichet je nach Gebiet kristallklar oder durch Plankton eingeschränkt

WASSERTEMPERATUR

Ca.  27° bis  30°C

EINSCHIFFEN
Bitung • SULAWESI

Begrüßung in Ihrem Hotel in Lembeh Straits oder am Flughafen Manado und Transfer zum Schiff. Bitung Harbour ist ca 35km (1 Std. Auto) von Mando entfernt, eine angenehme Fahrt durch eine hübsche, typisch indonesische Landschaft. Nach dem Willkommensdrink können Sie sich mit dem Schiff vertraut machen, Euch einrichten und relaxen. Die Vorstellung der Crew  und dem Schiff wird. 

Nach  Ankunft aller Passagiere wird Ihnen die Crew und das Schiff vorgestellt

AUSSCHIFFEN
Bitung • SULAWESI

Nach dem Frühstück Check-Out und Transfer zum Flughafen, oder Hotel, zwischen 6.00 und 11.00 Uhr 

EMPFEHLUNG
Passagiere die vom Ausland Bali oder Jakarta anfliegen, sollten dort 1 Tag vor der Kreuzfahrt ankommen. Passagiere die Manado anfliegen können am Tag des Auslaufens dort ankommen. Die SMY WAOW liegt im Hafen von Bitung, in der Lembeh Strait, am Anker.

Schwerpunkte der Kreuzfahrt:

see the video

Die an der Nordspitze von Celebes gelegenen Inseln Siau, Sangihe und Talaud werden vom 1.827 m hohen Vulkan Karangetang überragt. Diese Kette von ungefähr 40 Vulkaninseln verbindet Indonesien mit den Philippinen und bietet eine grüne, zerklüftete Landschaft, die von schönen Lagunen umsäumt wird. Die Gewässer im Osten und Westen dieser Inseln sind tief und haben einige Tiefseerinnen. Die Strömung führt viel Plankton mit sich und aus der Tiefe kommendes, an Nährstoffen reiches Wasser. Deshalb sind die marinen Lebewesen  zahlreich und unterschiedlich, sei es in den benthischen oder pelagischen Zonen. 

 

Diese Reiseroute "Sangihe - Perle des Nordens" bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit diese Inseln mit bekannteren Orten wie der Lembeh Meeresenge, den Bangka Inseln und dem Unterwasser-Marinepark von Bunaken zu kombinieren. Aber der größte Anreiz dieser Kreuzfahrt ist die Erforschung von wenig frequentierten Vulkanstätten: außer dem schon erwähnten Karangetang-Vulkan, können Sie auch interessante Tauchplätze wie Nenung („Muck Dive“, Wrack, Steilwände), Tahulandang & Ruang (dicht bewohnte ehemalige Lavaströme), Biaro (Pinakel) entdecken. Der Clou der Vorführung ist jedoch der Unterwasservulkan "Mahangetang". In den letzten Jahrhunderten ist er mehrmals aus dem Meer aufgetaucht und dann wieder verschwunden; momentan liegt sein höchster Punkt 3 - 4 m unter der Wasseroberfläche und bietet eine Landschaft aus Felsen und warmem schwarzem Sand; das Ganze wird von einem Reigen von Gasblasen belebt.

Typische Tauchplätze

Lembeh Strait

Willkommen im Makro Mekka! Der Traum aller Muckdiving-Fans. Im schwarzen Sand der Lembeh Strait bei Sulawesi wohnen die wunderlichsten Kreaturen. Dafür muss man auf schöne Riffe verzichten.

Bangka

Als erste Insel in Richtung Norden ist Bangka von Buchten umsäumt, die von weißem Sand oder von Mangroven bedeckt sind. Steilwände, vulkanische Pinakel und an Fischen, Korallen und Tischkorallen reiche Riffe. In diesen Gewässern trifft man auf Pygmäen-Seepferdchen, Krötenfische, Nacktkiemer, Schlangen, Napoleon-Lippfische und Schildkröten. Und ein wunderschöner Tauchgang, die Paradiesmole mit einer Seltenheit : der Dugong, den man allerdings nur selten antrifft. 

 

Siau & Mahoro

Der höchste Punkt von Siau ist der Karangetang, ein regelmäßig aktiv werdender Vulkan (seit 1675 wurden 40 Ausbrüche registriert) von 1.827 m Höhe. Strände und  Meeresboden dieser Insel werden von schwarzem Sand geprägt. Tauchgänge sind natürlich vulkanischer Natur. Die vom Vulkan kommenden Lavaströme setzen sich im Wasser fort und bilden dort Steilwände und Pinakel. Während der Tauchgänge kann man manchmal das Grollen seiner Tätigkeit hören und mehrere warme Quellen sehen. Schwärme von Barrakudas, Stechmakrelen, Süßlippen, Seeschlangen, Napoleon-Lippfischen, Kaiserfischen, Langschnäutzigen Korallenwächtern, Wimpelfischen, Füsilieren, gelben Tintenfischen, Blauringkraken und eine ganze Sammlung an Makrofauna.

Mahangetang

Der höchste Punkt von Siau ist der Karangetang, ein regelmäßig aktiv werdender Vulkan (seit 1675 wurden 40 Ausbrüche registriert) von 1.827 m Höhe. Strände und  Meeresboden dieser Insel werden von schwarzem Sand geprägt. Tauchgänge sind natürlich vulkanischer Natur. Die vom Vulkan kommenden Lavaströme setzen sich im Wasser fort und bilden dort Steilwände und Pinakel. Während der Tauchgänge kann man manchmal das Grollen seiner Tätigkeit hören und mehrere warme Quellen sehen. Schwärme von Barrakudas, Stechmakrelen, Süßlippen, Seeschlangen, Napoleon-Lippfischen, Kaiserfischen, Langschnäutzigen Korallenwächtern, Wimpelfischen, Füsilieren, gelben Tintenfischen, Blauringkraken und eine ganze Sammlung an Makrofauna.

Biaro

Nördlicher liegt die erste Insel des Sangihe Archipels. Eine große überflutetete Caldera bietet Schutz und man kann dort für eine Nacht vor Anker gehen; es ist auch ein friedlicher Ort zum Tauchen, wo man Unterwasserpinakel, weißer Sandboden, eine Vielzahl wunderschöner Korallen, Korallentische, Hundszahn-Thunfische, Makrelen, Schnapper, grüne Buckelkopf-Papageifische, Napoleon-Lippfische, Schwarzspitzen-Riffhaie, Schildkröten, Anglerfische, Seepferdchen, Nacktkiemer und viele andere Arten bewundern kann.

Nenung

Tauchgänge im unendlichen Blau der Strömung in Begleitung großer Fische, wo Sie auf Pinakel, Steilwände und Geröllplattformen stoßen. Zwischen - 32 und - 15 m liegt ein Wrack, das herrlich mit Korallen geschmückt ist und in dem eine mannigfaltige, üppige Fauna lebt. Muck-dive mit Nacktkiemern, Prachtsepien, einer großen Vielfalt an Anglerfischen und Kokos-Tintenfischen.

Tagulandang & Ruang

Tauchgänge auf alten Lavaströmen und großen Flächen mit schwarzem Sand und porösen Vulkanbrocken. Sie bilden ein ideales Substrat für ein reiches Spektrum an Stein- und Weichkorallen, Büschen von schwarzen Korallen, Schwämmen, Gorgonen und anderer stationärer Fauna. Aufgrund der Ausbrüche geht die Regeneration im Meer viel schneller als auf dem Land. Gute Sicht. Füsiliere, Schnapper, Wimpelfische, Ohrfleck-Röhrenaale, Pygmäen-Seepferdchen, Nasenmuränen, Anglerfische, Prachtsepien, Spanische Tänzerinnen, Geisterpfeifenfische, Barrakudaschwärme, Napoleon-Lippfische usw.

Bunaken

The Bunaken National Park essentially consists of the 5 islands :  Bunaken, Manado Tua, Mantehage, Nain and Siladen. The waters within the park are as deep as 1566 meters providing drift dives along vertical drop-offs with cracks and caves. The big stuff : Whales and dolphins while transiting, huge hump head parrot fish, sharks, large tuna and Spanish mackerel, turtles, dugongs in the shallows, schools of barracuda. We also encounter batfish, snapper, surgeon fish, sweetlips, ghost pipe fish, nudibranchs, dragon fish, leaf fish, wrasse, giant clams and all types of reef fish.

Landausflüge

segeln, kreuzen und tauchen in Indonesien mit dem liveaboard Phinisi Segler MSY WAOW zu mythischen und abgelegenen Tauchplätzen im Korallendreieck -  KOMODO, Alor, Banda Sea bis Seram Sea, Raja Ampat Papua Barat , Sangihe Inseln und Atoll

Mangroven, Schwimmen oder Fischerdorf

Besichtigung der Mantehage Mangroven (1.473 Hektar) im Bunaken Park, oder in auftreibendem heißem Wasser, an der Küste der Insel Siau, schwimmen.

Wenn es die Seebedingungen erlauben, können wir die Insel Makalehi mit ihrem Süßwassersee, an deren Ufern sich eine traditionelle Fischergemeinde angesiedelt hat, besuchen.

Wenn Sie Ihren Aufenthalt in Manado und Lembeh vor oder nach der Kreuzfahrt verlängern, sollten Sie den Tangkoko Nationalpark besuchen, um die schwarzen Makaken mit Haube, die Kuskus (Beuteltier, Koala's Cousin), den genoppten Nashornvogel, oder die Tarsier, die weltweit kleinsten Primaten, zu beobachten.

Aktuelle ANGEBOTE

Wohin gehts mit unseren

*EARLY BOOKINGS* oder *LAST MINUTE* Angeboten

Read More
The Phinisi Charter vessel and liveaboard WAOW cruising, sailing and scuba diving in Indonesia Papua Barat Cenderawasih,  Lembeh Strait, Manado, Celebes Sea to Sangihe

Die SANGIHE Inseln

" Die Perlen des Norden's "

WAOW's  Route  weg vom ausgetretenen Pfad

Tauchsafari im  November 2018  &  März  2019

 

Read More
Neue Route der MSY WAOW Liveaboard  in Indonesien für Tauchsafaris. SANGIHE Inseln Nord Sulawesi, Celebes sea, Bitung, Lembeh, Manado, Bunaken, Bangga

In ALOR abtauchen

Des Fotografen PARADIES, für Rares und Unerwartetes !

SEPTEMBER  2017  &  2018

 

 

Read More
Tauchen in ALOR - Indonesien des Unterwasserfotografen Paradies , an bord des komfortablen Tauchsafari Schiff Liveaboard

Hello

Hello

Hello

Hello